Tobias Deiß (Bauhof), Zeljko Beljanski (1.Vorsitzender LMU), Frau Bürgermeisterin Birgit Förster, Sven Scharer (Bauhof) v.l. mit Vorschulkindern des Kindergartens Springbrunnen in Niefern

Anfang dieser Woche spendete die LMU-Liste Mensch und Umwelt e.V. zwanzig Nistkästen für Meisen, Rotschwänzchen und andere Höhlenbrüter an die Niefern-Öschelbronner Kindergärten. Es handelt sich hierbei um einen kompletten, noch zerlegten Bausatz für einen Nistkasten, gefertigt in einer regionalen Werkstatt für Menschen mit Behinderung. Das Fichten- und Tannenholz stammt von kleinen, zumeist bäuerlichen Familienbetrieben aus dem Schwarzwald. Die Übergabe fand stellvertretend für alle Kindergärten im Kindergarten „Springbrunnen“ in Niefern statt. Mit tatkräftiger Unterstützung zweier Mitarbeiter des Bauhofes zimmerten die Vorschulkinder begeistert zwanzig Nistkästen zusammen. Nach Fertigstellung sollen diese von den Kindern bemalt und in einer weiteren Aktion mit Mitarbeitern des Bauhofes an geeigneten Bäumen im Garten der KiTa`s angebracht werden. Denn das Bauen von Nistkästen macht einfach Spaß und führt dazu, dass die Kinder die Natur mit anderen Augen sehen. Sie nehmen die Natur mehr wahr und schauen bewusster hin, da sie selbst am Bau der Nistkästen beteiligt waren. Die LMU wird solche Projekte daher auch in Zukunft betreuen und mit Spenden unterstützen, um die Kinder schon in frühen Jahren auf die Natur und ihre Bedürfnisse zu sensibilisieren. Der LMU ist es deshalb wichtig, das eine Zusammenarbeit mit den örtlichen Kindergärten, Schulen, Vereinen und der Gemeindeverwaltung ein fester Bestandteil für aktiven Naturschutz in der Gemeinde wird.