Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,
ein neuer Verein stellt sich vor.

Warum es uns gibt und was unsere Ziele sind:

Der Verein Liste Mensch und Umwelt verfolgt gemeinnützige Zwecke und setzt sich im Rahmen seiner Ziele für alle Maßnahmen ein, die der Förderung und Durchsetzung kommunalpolitischer Interessen der Bevölkerung dienen.

Die Wertvorstellung innerhalb unserer Gesellschaft hat sich im Laufe der Zeit stark verändert. Auch bei vielen Bürgerinnen und Bürgern von Niefern-Öschelbronn stehen heute andere Interessen und Lebensinhalte im Vordergrund als noch vor einigen Jahren bzw. Jahrzehnten. Dieser Entwicklung nehmen wir uns an.

 

Die Liste Mensch und Umwelt orientiert sich an folgenden Leitbildern:
  • Erhaltung und Förderung der Lebensqualität der Bevölkerung
  • Förderung einer nachhaltigen und ökologisch orientierten Wirtschaftsweise und Gemeindeentwicklung
  • Natur, Kultur und Umwelt
  • Förderung der Bürgerbeteiligung

 

Natur, Kultur und Umwelt

In Zeiten der Erderwärmung und des daraus resultierenden Klimawandels, erfordern Natur und Umwelt mehr denn je unsere Wertschätzung und Rücksichtnahme. Wertvolle Wald und Landwirtschaftsflächen müssen deshalb erhalten bleiben. Bei stagnierenden bzw. schrumpfenden Einwohnerzahlen sollte der Flächenverbrauch gestoppt werden. Angrenzende Gemeinden sollten sich bei der Nutzung vorhandener (Brach-) Flächen absprechen, anstatt zu konkurrieren. In unserer Gemeinde gibt es viele ökologisch wertvolle Flächen, Plätze und Wege, die es zu schützen und zu pflegen gilt. Auch wollen wir dem sozialen Austausch in unserer Gemeinde mehr Raum geben.

Erhalt und Förderung der Lebensqualität der Bevölkerung

Ein natürliches, gesundes Wohnumfeld garantiert tägliche Erholung und bietet sinnvolle Freizeitgestaltung. Die Einwohner unserer Gemeinde müssen bestmöglich vor Beeinträchtigungen durch Lärm und anderen schädlichen Emissionen geschützt werden. Dies gilt für alle Maßnahmen, die in der Verantwortung der Gemeinde liegen, sowie auch solchen, die von übergeordneten Stellen verantwortet werden.

Förderung einer nachhaltigen und ökologisch orientierten Wirtschaftsweise und Gemeindeentwicklung

Ökonomie und Ökologie stehen heute nicht mehr im Widerspruch zueinander. Alle Maßnahmen und Entwicklungen in der Gemeinde sollten auf ihre langfristigen Auswirkungen auf die Natur und auf nachfolgende Generationen geprüft werden. Wir setzen uns für den ökonomisch und ökologisch sinnvollen Ausbau erneuerbarer Energien ein. Erfolgreiche, von Bürgerinnen und Bürgern betriebene Energiegenossenschaften gibt es vielfach in anderen Gemeinden.

Förderung der Bürgerbeteiligung

Der Ausbau der Bürgerbeteiligung ist von grundsätzlicher Bedeutung für die repräsentative, parlamentarische Demokratie des 21.Jahrhunderts. Sie wirkt der zunehmenden Politikverdrossenheit entgegen und sorgt für mehr Akzeptanz von Entscheidungen. Bei wichtigen Entscheidungen innerhalb der Gemeinde bedarf es einer neuen Planungskultur, um das Zusammenwirken von Bürgerinnen und Bürgern, kommunaler Politik, sowie Planungsbehörden zu verbessern. Es geht uns um mehr Transparenz, mehr Kommunikation, aber auch um mehr Mitsprache! Es reicht heutzutage nicht mehr aus, die Bürgerinnen und Bürger erst dann zu informieren und zu beteiligen, wenn Entscheidungen längst getroffen sind.