Liste Mensch und Umwelt

Niefern-Öschelbronn e.V.

Seite 2 von 10

Gemeinderatswahl am 26.Mai 2019

Die Liste Mensch und Umwelt – LMU stellt ihre Kandidatinnen und Kandidaten vor

(v.l.) Jochen Schneider, Birgit Schneider, Zeljko Beljanski, Volker Siedentopf, Britta Jahn, Carmen Richter-Bauser

(Listenplatz 1) Zeljko Beljanski (59 Jahre, Technischer Angestellter) Ich kandidiere, weil ich mich für eine gute und schonende Gemeindeentwicklung einsetze die den Belangen der Natur, der Bürgerinnen und Bürger und der Wirtschaft Rechnung trägt. Auch sind mir die Weiterentwicklung und Umsetzung des Klima- und Umweltschutzes vor Ort und die Förderung lokaler und erneuerbarer Energien sehr wichtig. Ebenso gilt es die Bio-Landwirtschaft, die Artenvielfalt und die Streuobstwiesen auf unserer Gemarkung zu fördern und zu erhalten.

(Listenplatz 2) Britta Jahn (55 Jahre, Altenpflegerin und Praxisanleiterin für Auszubildende) Ich möchte mich besonders für die Belange und Wünsche älterer Menschen in unserer Gemeinde einsetzen. Aufgrund der demografischen Entwicklung sollten bestehende Strukturen überdacht und weiterentwickelt werden. Darüber hinaus ist mir Bürgerbeteiligung für nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung wichtig.

(Listenplatz 3) Volker Siedentopf (56 Jahre, KFZ-Mechanikermeister) Global denken – lokal handeln und die Bürger beteiligen. Neue Ideen für eine nachhaltige und umweltbewusste Gemeindeentwicklung umsetzen

(Listenplatz 4) Birgit Schneider (58 Jahre, Dipl.-Kauffrau) Ich möchte mich für den Erhalt und die Förderung unserer gesunden Vereinsstruktur, des Ehrenamts und der Verbesserung der Zusammenarbeit im Jugend und Seniorenbereich einsetzen. Die Themen Klimaschutz, Mobilität, Flächenverbrauch, Artenvielfalt müssen jetzt angegangen werden und dürfen nicht mehr auf die lange Bank geschoben werden. Wichtig ist mir auch der Erhalt bzw. die Verbesserung der Attraktivität unserer Gemeinde als Wohn- und Arbeitsort. Außerdem möchte ich eine nachhaltige Kommunalpolitik in allen Bereichen fördern und finde, dass in den Kommunalparlamenten Frauen noch stärker repräsentiert sein sollten.

(Listenplatz 5) Jochen Schneider (54 Jahre, Dipl. Betr.W. [FH], Steuerberater) Bürgernahe, transparente Kommunalpolitik, Natur erhalten, Flächenverbrauch einschränken, Klimaschutzkonzept der Gemeinde insbesondere Radwegkonzept

(Listenplatz 6) Carmen Richter-Bauser (52 Jahre, Industrie- und Fremdsprachenkauffrau, Selbstständig im Handwerksbetrieb des Ehemannes) Meine Motivation: Eine Kandidatur ist für mich die Chance, Einblicke in die Arbeit der Verwaltung zu bekommen, politische Prozesse besser zu verstehen und verantwortlich die Zukunft der Gemeinde mitzugestalten. Ich freue mich mit vielen verschiedenen Menschen Kommunalpolitik zu diskutieren und Demokratie zu leben.

Spendenübergabe an LMU durch VR-Bank Enz plus

LMU beim Tag der offenen Tür im Waldkindergarten Öschelbronn aktiv

Am Samstag dem 30.03.2019 fand der Tag der offenen Tür bei den Heckenwichteln im Öschelbronner Waldkindergarten statt. Nachdem die Liste Mensch und Umwelt (LMU) schon beim Aufbau des Kindergartens mit dem internationalen Jugendcamp geholfen hat, war es für uns Ehrensache, auch beim Tag der offenen Tür zu unterstützen. So übernahmen die freiwilligen Helfer der LMU bei bestem Frühlingswetter den Ausschank des Westernkaffees und der Pizzasuppe. Dieses Engagement und auch die vielen anderen Aktionen veranlasste die VR-Bank Enz plus, die LMU mit einer Spende zu unterstützen.

Unser Bild zeigt die Leiterin des Waldkindergartens, Barbara Malina, neben ihr Zeljko Beljanski (1. Vorsitzender LMU) und Thomas Wiedmann (Kassier LMU) sowie Nico Glöckner von der VR-Bank plus. Die LMU bedankt sich sehr für die großzügige  Spende.

Nistkastenaktion mit Kindergärten in Niefern-Öschelbronn

Tobias Deiß (Bauhof), Zeljko Beljanski (1.Vorsitzender LMU), Frau Bürgermeisterin Birgit Förster, Sven Scharer (Bauhof) v.l. mit Vorschulkindern des Kindergartens Springbrunnen in Niefern

Anfang dieser Woche spendete die LMU-Liste Mensch und Umwelt e.V. zwanzig Nistkästen für Meisen, Rotschwänzchen und andere Höhlenbrüter an die Niefern-Öschelbronner Kindergärten. Es handelt sich hierbei um einen kompletten, noch zerlegten Bausatz für einen Nistkasten, gefertigt in einer regionalen Werkstatt für Menschen mit Behinderung. Das Fichten- und Tannenholz stammt von kleinen, zumeist bäuerlichen Familienbetrieben aus dem Schwarzwald. Die Übergabe fand stellvertretend für alle Kindergärten im Kindergarten „Springbrunnen“ in Niefern statt. Mit tatkräftiger Unterstützung zweier Mitarbeiter des Bauhofes zimmerten die Vorschulkinder begeistert zwanzig Nistkästen zusammen. Nach Fertigstellung sollen diese von den Kindern bemalt und in einer weiteren Aktion mit Mitarbeitern des Bauhofes an geeigneten Bäumen im Garten der KiTa`s angebracht werden. Denn das Bauen von Nistkästen macht einfach Spaß und führt dazu, dass die Kinder die Natur mit anderen Augen sehen. Sie nehmen die Natur mehr wahr und schauen bewusster hin, da sie selbst am Bau der Nistkästen beteiligt waren. Die LMU wird solche Projekte daher auch in Zukunft betreuen und mit Spenden unterstützen, um die Kinder schon in frühen Jahren auf die Natur und ihre Bedürfnisse zu sensibilisieren. Der LMU ist es deshalb wichtig, das eine Zusammenarbeit mit den örtlichen Kindergärten, Schulen, Vereinen und der Gemeindeverwaltung ein fester Bestandteil für aktiven Naturschutz in der Gemeinde wird.

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »